10 Tage Vorhersage Deutschland

von Montag, 18.01.2021 bis Montag, 25.01.2021

Unbeständig und Milderung. Zeitweise Regen und windig.

Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 22.01.2021, Am Montag auf den Osten übergreifender Schneefall. An der Ostsee nur ein paar Flocken, in den östlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand jedoch länger andauernd. Im Westen unterhalb von 600 m Regen und nachlassend. Temperaturanstieg auf 0 bis 4, an der Nordsee und am Niederrhein bis 6 Grad. Von Vorpommern bis in den östlichen Mittelgebirgsraum hinein sowie in Alpennähe leichter Dauerfrost. Meist mäßiger Wind aus West bis Südwest. In der Nacht zum Dienstag etwas Regen oder Sprühregen, oberhalb 600 m sowie im Osten und Süden bis in tiefere Lagen mitunter etwas Schneefall. Im Nordwesten und in tieferen Lagen Westdeutschlands frostfrei, sonst leichter, in den östlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand mäßiger Frost. Am Dienstag im Süden Auflockerungen und meist trocken, sonst stark bewölkt und von Westen her Regen, anfangs nach Osten hin im Bergland oberhalb 600 m noch Schneefall. Mit einsetzendem Niederschlag örtlich gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Höchsttemperaturen zwischen 1 Grad im Südosten und 8 Grad am Niederrhein. Auffrischender Südwestwind mit steifen Böen im Nordwesten, im Bergland und an der Nordsee stürmische Böen oder Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch außer im Süden zeitweise etwas Regen. Vereinzelt gefrierend. Temperaturen zwischen -5 Grad im Südosten und +5 Grad im Nordwesten. Am Mittwoch im Südosten etwas Sonne und meist trocken, sonst wolkenreich und zeitweise Regen, im östlichen Bergland anfangs mit Glättegefahr. Temperaturen am Nachmittag +4 Grad im Südosten und bis +11 Grad im Nordwesten. Im Südosten schwachwindig, sonst teils mäßiger bis frischer Süd- bis Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen im Nordwesten und Sturmböen an der See und im Bergland. In der Nacht zum Donnerstag südlich der Donau meist trocken, sonst verbreitet Regen. Tiefstwerte zwischen -3 Grad in Südostbayern und +6 Grad im Westen. Am Donnerstag auf den Süden übergreifender Regen, oberhalb von 800m teilweise wieder in Schnee übergehender Niederschlag. Sonst Übergang zu wechselnder Bewölkung mit Schauern im Norden. Erwärmung auf +4 bis +10 Grad. Im Südosten meist nur schwacher Wind, sonst mäßiger, teils frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen im Westen und Nordwesten, im Bergland und an den Küsten Sturmböen möglich. In der Nacht zum Freitag im Westen etwas Regen, sonst nur vereinzelt Schauer. +5 bis -2 Grad. Am Freitag im Norden wechselnde Bewölkung mit Schauern, sonst wolkenreich und gebietsweise Regen. Höchsttemperaturen +3 bis +9 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Bergland und an den Küsten frischer West- bis Südwestwind mit starken Böen. An den Küsten und im Bergland Sturmböen. In der Nacht zum Samstag weitere Regen-, im Bergland teils auch Schneefälle. +3 bis -2 Grad. .

Trendprognose für Deutschland, von Samstag, 23.01.2021 bis Montag, 25.01.2021, Unbeständig mit wechselnder bis starker Bewölkung und Schauern. Im Bergland wieder vermehrt als Schnee. Leichter Temperaturrückgang.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner